Forschung

live erleben – selbst gestalten

Wo andere „Natur“ sehen, erkennen wir Systeme. Wir fragen weiter: Nach den Bedingungen, unter denen Lebewesen im Verbund ihr Überleben sichern; nach dem Entstehen und den Veränderungen von Gesellschaften, nach den Reaktionen auf globale Einflüsse und menschliche Eingriffe.

Sehen Sie, woran wir forschen – und setzen Sie Ihre eigenen Schwerpunkte. Ihre eigene wissenschaftliche Reise beginnt genau hier.

  • Biodiversitätsforschung
    Die Vielfalt der Ökosysteme, der Arten und der Genome

  • Ökologie extremer Lebensräume
    Diversität und Anpassung an extreme Lebensverhältnisse

  • Ökosystemanalyse und Ökophysiologie
    Biogeographische Verteilungsmuster, funktionelle Diversität, C- und N-Bilanzierung

  • Community Ecology
    Struktur und Zusammensetzung von Pflanzen- ,Tier- und Mikroeukaryotengesellschaften
  • Phylogenie und Diversität von Algen und Flechten
    Neue Arten, evolutionäre Verwandtschaftsbeziehungen, ökophysiologische Diversität
  • Species Interactions
    Herbivorie, Pflanzen-Tier-Interaktion, Facilitation, Flechtensymbiose, Bakterien-Einzeller-Symbiosen
  • Natur- und Landschaftsschutz
    Analyse und Entwicklung von Schutzkonzepten
  • Chemische Ökologie
    Pflanzliche Abwehr von Herbivoren und Pathogenen
  • Anthropogene Störungen
    Habitatfragmentierung, Landnutzung, Klimawandel und andere
  • Mikrobielle Ökologie, Invertebraten Ökologie, Wattenmeerzonierung und -ökologie
  • Molekulare Ökologie
, Genanalysen von ribosomaler RNA, Transkriptomanalysen
  • Aquatische Ökologie in limnischen und marinen Systemen, in Salinen, in anoxischen Tiefseebecken