Lehre – International. Interdisziplinär. Interaktiv.

Wir vermitteln Kompetenzen

Der Masterstudiengang EcoDiv zeichnet sich durch eine starke Kompetenzorientierung aus: Hier erwerben Sie nicht nur fachspezifische, sondern auch soziale und interdisziplinäre Methodenkompetenzen. Nach unserer Auffassung sind dies essentielle Voraussetzungen für Ihren eigenen erfolgreichen Berufseinstieg.

Fachkompetenz und wissenschaftliche Methodik

Die nötigen Fach- und Methodenkompetenzen erlernen Sie in theoretischen Modulen sowie durch eigenes Erfahren, Experimentieren und Erleben. Dabei stehen nicht nur die unmittelbar biologischen bzw. ökologischen Inhalte im Vordergrund, sondern auch Kompetenzen aus benachbarten Fachbereichen und Wissenschaften, die wichtig sind, um ökologische Zusammenhänge verstehen, Daten auswerten und interpretieren zu können. Projektorientiertes Arbeiten mit einem selbst entwickelten Projektdesign - das ist ein Kernelement unserer Lehre.

Im Masterstudiengang EcoDiv vertiefen Sie außerdem Ihre Fähigkeit, eigenständig wissenschaftliche Artikel bzw. Ihre Master Thesis zu verfassen, Ergebnisse zu präsentieren, Vorträge zu halten und Teamarbeit zu moderieren.

Sie erlernen neueste wissenschaftliche Methoden anhand hochmoderner Forschungsgeräte und Laborausstattungen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Planung und Durchführung von Experimenten in der Natur mit Exkursionen in verschiedene aquatische und terrestrische Lebensräume, bei denen sich Natur greifbar erleben und erforschen lässt.

Soziale Kompetenz

Im Masterstudiengang EcoDiv steht intensive Gruppenarbeit in kleinen, internationalen Teams im Vordergrund. Teamgeist wird sowohl in der praktischen Arbeit im Freiland als auch in den intensiven, konzentrierten Arbeitssituationen im Labor gefragt und geschult.

In Anlehnung an Team-Schulungen für Manager bearbeiten Sie im Masterstudiengang Aufgaben, die nur durch gute Organisation und unbedingten, ergebnisbezogenen Zusammenhalt in der Arbeitsgruppe zu lösen und zu bewältigen sind. Auch schriftliche Abschlussarbeiten zu Praktika werden zum Teil in Gruppen erstellt – hier trainieren Sie Kommunikations- und Diskussionsfertigkeiten sowie organisatorische Fähigkeiten.

Wir qualifizieren - für Forschung, Lehre und Arbeitsmarkt

Wenn Sie unser Master-Programm EcoDiv absolviert haben, verfügen Sie über folgende Qualifikationen:

  • forschungsbasierte Fach- und Methodenkenntnisse,
  • interdisziplinäres Denken und Arbeiten,
  • überfachliche, internationale Kompetenzen,
  • gesellschaftliche Verantwortung,
  • berufsbezogene Selbstständigkeit.

Qualifikationsziele - gestuft nach kognitiven Lernzielen (nach Bloom):

  • Wissen
    Unsere Absolventen und Absolventinnen kennen breite wissenschaftliche Grundlagen der Ökologie und fachverwandter Disziplinen.
  • Verständnis
    Unsere Absolventen und Absolventinnen erkennen und erschließen Zusammenhänge aufgrund ihres Wissens.
  • Anwendung
    Unsere Absolventen und Absolventinnen sind dazu befähigt, wissenschaftliche Experimente eigenständig zu planen und durchzuführen.
  • Analyse
    Unsere Absolventen und Absolventinnen können Versuchsergebnisse adäquat interpretieren und in mündlicher und schriftlicher Form präsentieren.
  • Synthese
    Unsere Absolventen und Absolventinnen zeigen in ihren Abschlussarbeiten, dass sie experimentelle Zugänge zu komplexen Problemstellungen formulieren können.
  • Evaluation
    Unsere Absolventen und Absolventinnen sind in der Lage, wissenschaftlich zu arbeiten und besitzen die Fähigkeit zur kritischen Interpretation wissenschaftlicher Ergebnisse und deren Einordnung in den jeweiligen Erkenntnisstand. Sie können die Ergebnisse textlich und grafisch darstellen und im wissenschaftlichen Kontext diskutieren.

Wir bieten Möglichkeiten individueller Spezialisierung

Wir bieten Ihnen eine breite Palette von Nebenfächern und vielfältige forschungsintegrierte Spezialisierungsmöglichkeiten zur Verwirklichung Ihrer individuellen Vorstellungen und Ziele.

Die Atmosphäre und das Denken im Master EcoDiv ist geprägt durch:

  • englischsprachige Lehrveranstaltungen
  • ein internationales Graduiertenkolleg
  • Praktika und Forschen im Ausland
  • Interaktionen mit internationalen Studierenden
  • eigenständiges und eigenverantwortliches Arbeiten
  • die Umsetzung „Guter Wissenschaftlicher Praxis” nach internationalen Richtlinien
  • und berufsqualifizierende Ausbildungsschwerpunkte.

Die Fachschaft Biologie organisiert zusätzlich begleitende Veranstaltungen, zum Beispiel die Vortragsreihe „Biologen/Biologinnen im Beruf” sowie Master- und Doktorandensymposien.

Forschung und Lehre: direkt im Ökosystem und mit High-Tech-Equipment

Biodiversität kann man nicht im Hörsaal erforschen – wir gehen mit Ihnen zu den Schauplätzen der spannendsten Ökosysteme dieser Erde und erforschen vor Ort deren Prozesse:

  • neotropisches Tiefland und Bergregenwälder
  • afrikanische, amerikanische und australische Savannen und Wüsten (Karroo, Namib, Caatinga, Cerrado und andere)
  • mitteleuropäische Hainbuchen- und Eichenmischwälder
  • thermophile Trockenrasen
  • montane Wiesenökosysteme
  • Kläranlagen in der Region
  • arktische und antarktische Polarregionen
  • marine Extremlebensräume wie anoxische Tiefseebecken
  • Weltnaturerbe System Wattenmeer (Sylt)
  • Felsenwatt in Roscoff (Frankreich)
  • Polarstern-Ausfahrt in die Arktis
  • alpine Seen...

Exzellenz und Kollegialität: Intensiv forschen, lernen und arbeiten

Sie forschen und lernen in modernen Forschungseinrichtungen mit High-Tech-Equipment wie dem Tieftemperatur-Feldemissions-Rasterelektronenmikroskop mit Röntgenanalyse, Kronenraum-Forschungsturm im Pfälzerwald Biosphärenreservat oder unseren CO2-Gaswechselmessanlagen

Der Fachbereich Biologie ist für die Exzellenzinitiative Lehre ausgewählt. Zudem arbeiten Sie in engen fächerübergreifenden Kooperationen mit Informatik, Mathematik und Siedlungswasserwirtschaft, Landschafts- und Freiraumentwicklung, Regionalentwicklung und Raumordnung, Stadt-, Regional- und Umweltökonomie.

Wir bieten Ihnen ein intensives Studium im familiären, kollegialen Umfeld der TU Kaiserslautern – intensiv und individuell betreut (Betreuungsverhältnisse in der Regel nicht unter 1:2).

Wir sind international vernetzt: Kooperationen und Praktika

Wir bieten Ihnen neben unserem anerkannten und ambitionierten Studienprogramm an der TU Kaiserlautern Praktika an renommierten deutschen und internationalen Instituten, mit denen wir - teils seit vielen Jahren - kooperieren und gemeinsam forschen:

  • Alfred Wegener Institut / Hemholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), Bremerhaven/Deutschland
  • Senckenberg Institut Wilhelmshaven
  • Smithsonian Tropical Research Institute (STRI); Panama
  • Meeresbiologische Station Roscoff (SBR), Roscoff/Frankreich
  • Forschungsanstalt für Waldökologie und Forstwirtschaft Rheinland-Pfalz, Trippstadt/Deutschland
  • Federal University of Pernambuco, Recife/Brasilien
  • Antarctica New Zealand, Christchurch/Neuseeland
  • CNRS Guyane, Französisch-Guayana
  • University of Queensland, Brisbane/Australien